Kassenleistungen
Privatleistungen
Gruppentherapie
Nordic Walking
Gutscheine
Startseite
Kontakt
Impressum
So finden Sie uns
Petra Hell

 
 

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.

Wir möchten Ihnen gerne unsere Praxis, sowie unsere Leistungen im Folgenden vorstellen.

Termine vereinbaren Sie bitte täglich in der Zeit von: 9.00 - 18.00 Uhr telefonisch unter: 04 31 / 80 40 81.

Ihre Physiotherapeutin Petra Hell ist seit 1993 in Kiel, Holtenauerstraße 165 für Sie da.

Durch ständige Fort- und Weiterbildungen erhalten Sie die optimalen Behandlungen, damit Sie sehr schnell beschwerdefrei werden.

Mit den besten Empfehlungen.

Ihr Praxis - Team.

 


FDM (Fasziendistorsionsmodell)

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) von lat. Fascia "Bündel" und Distorsio "Verdrehung/Verrenkung", ist ein Konzept aus der Osteopathie. Es wurde von dem US-amerikanischen Notfallmediziner und Osteopathen Stephen Typaldos im Jahr 1991 vorgestellt. Typaldos wollte bei seinen Patienten, die unter den unterschiedlichsten medizinischen Diagnosen litten, stets wiederkehrende Muster in der Art der Beschreibung der Beschwerden, sowohl bezüglich der Wortwahl als auch in Bezug auf die Körpersprache erkannt haben. Er vermutete dahinter sechs spezifische Fasziendistorsionen, also "Störungen innerhalb der Faszien des Bewegungsapparates", die zu weltweit reproduzierbaren Beschreibungsmustern führten, da sich jede der sechs Distorsionen unterschiedlich anfühle. Vertrauen auf die Eigenwahrnehmung der Menschen sei die Grundlage des neuartigen Diagnoseverfahrens und die Basis jeder FDM-Behandlung. Im Wesentlichen beruht die Diagnostik auf Anamnese, Körpersprache (wesentliches Diagnostikum) und Klinik. Die Behandlung ist manuell, also mittels spezifischer Handgriffe. Die FDM wird sehr effektiv bei Schmerzen im Bewegungsapparat eingesetzt. Zur Anwendung kommen dabei intensiv spürbare manuelle Techniken. Die Diagnose stützt sich dabei nach der ausführlichen Anamnese und der klinischen Erscheinung hauptsächlich auf die Körpersprache und die Schmerzbeschreibung des Patienten. Dadurch können die Beschwerden präzise lokalisiert werden. Bei der Behandlung werden spezifische Handgriffe angewandt, die meist einen direkten Einfluss auf die Schmerzen bewirken

. . . ich habe Interesse!


TerapieMaster

Unser neues Gerät für neuromuskuläre Aktivierung (NEURAC®, S-E-T®), Gelenkstabilisation, lokales Muskeltraining und sensomotorisches Training.

Interesse?

Jetzt bei uns ausprobieren!