Kassenleistungen

Allgemeine Krankengymnastik (KG bzw. KG-Atemtherapie)

Allgemeine Krankengymnastik (KG bzw. KG-Atemtherapie)
Krankengymnastische Behandlungstechniken dienen z.B. der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane sowie innerer Organe und des Nervensystems mit mobilisierenden und stabilisierenden Übungen und Techniken. Sie dienen der Kontrakturvermeidung und -lösung, der Tonusregulierung, der Funktionsverbesserung bei krankhaften Muskelinsuffizienzen und -dysbalancen sowie der Beeinflussung der Atmungsmechanik und der Atmungsregulation (Atemtherapie). Dabei werden ggf. auch z.B. Gymnastikbänder und -bälle, Therapiekreisel und Schlingentische eingesetzt. Die allgemeine Krankengymnastik (KG bzw. KG-Atemtherapie) kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung verordnet werden.

Quelle: Gemeinsamer Bundesausschuss (G – BA), juristische Person des öffentlichen Rechts, Wegelystr. 8, 10623 Berlin

Praxis für Pysiotherapie Petra Hell in Kiel

Physiotherapie auf neurophysiologischer Grundlage

Bei der Physiotherapie auf neurophysiologischer Grundlage handelt es sich um physiotherapeutische Behandlungen, die die vorhandenen Bahnungs- und Hemmungsmechanismen des Nervensystems ausnutzen (Bobath; Vojta;PNF).

Diese Therapie kann unter anderem angewendet werden bei Koordinationsstörungen, die durch Erkrankungen des zentral Nervensystems bedingt sind, bei Lähmungen, z.B. nach einer Schädigung des Gehirns oder Rückenmarkes sowie bei komplexen peripheren Lähmungen.

Praxis für Physiotherapie Petra Hell, Kiel

Manuelle Therapie (MT)

Die manuelle Therapie wird vom Arzt verordnet und ist eine Technik, die nur mit zertifiziertem Abschluss angewandt werden darf.
Es handelt sich um eine spezielle Form der Physiotherapie. Meistens wird an eingeschränkten Gelenken behandelt. Die manuelle Therapie setzt eine gezielte Untersuchung der Gelenke und deren Strukturen voraus, um die Ursache der Einschränkung zu erkennen und zu behandeln.

Praxis für Physiotherapie Petra Hell in Kiel

Massagetherapie

Die Massagetherapie ist eine in Ruhelage der Patientin oder des Patienten durchgeführte Maßnahme, die aktive körperliche Reaktionen bewirkt. Die Massagetherapie setzt bestimmte manuelle Grifftechniken ein, die in planvoll kombinierter Abfolge je nach Gewebebefund über mechanische Reizwirkung direkt Haut, Unterhaut, Muskeln, Sehnen und Bindegewebe einschließlich deren Nerven, Lymph- und Blutgefäße beeinflussen. Indirekt wird eine therapeutische Beeinflussung innerer Organe über cutiviscerale Reflexe erreicht.

Die Massagetherapie umfasst die nachstehend beschriebenen Maßnahmen:

Klassische Massagetherapie (KMT) als überwiegend muskuläre Massageform einzelner oder mehrerer Körperteile zur Erzielung einer entstauenden, tonisierenden, detonisierenden, schmerzlindernden und hyperämisierenden Wirkung Bindegewebsmassage (BGM), Segmentmassage (SM), Periostmassage (PM), Colonmassage (CM).

Diese Massagetechniken wirken über nervös reflektorische Wege zur Beeinflussung innerer Organe und peripherer Durchblutungsstörungen über segmentale Regulationsmechanismen.

Quelle: Gemeinsamer Bundesausschuss (G – BA), juristische Person des öffentlichen Rechts, Wegelystr. 8, 10623 Berlin

Massage - Praxis für Physiotherapie in Kiel - Petra Hell

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist die geeignete Therapie zur Behandlung lymphatischer Ödeme (Wasseransammlung im Gewebe), die sich nicht selbstständig wieder auflösen. Ödeme entstehen häufig nach Operationen, sehr oft nach Entfernen der Lymphknoten.

Die Wirkung der Therapie:

  • Verminderung des Staus
  • Schmerzreduktion
  • allgemeine Entspannung
  • Tonunssenkung der Skelettmuskulatur
  • Schwellungsabbau nach traumatologischen Erkrankungen (Zerrung, Verrenkung, Muskelfaserriss)

 

In Kombination mit der manuellen Lymphdrainage werden oft Kompressionsbandagen verordnet, die der Therapeut dann fachgerecht anlegt.

Praxis für Physiotherapie Petra Hell in Kiel

Lymphdrainage Bandage

Kompressionsverbände werden bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen angelegt. Es können auch nach Maß gefertigte Kompressionsstrümpfe/Strumpfhosen verordnet werden.
Dazu ist das Erlernen von entstauenden Bewegungen nötig/möglich.

Als Eigenleistung bieten wir auch Lymphtape Behandlungen an.

Bandagen - Pysio Kiel Petra Hell

Thermotherapie – Wärmeanwendungen wie Rotlicht oder heiße Rolle und Kälteanwendungen

Sowohl Wärme- als auch Kälteanwendungen wirken je nach Indikation schmerzlindernd, beeinflussen den Muskeltonus und wirken reflektorisch auch auf innere Organe. Kälteanwendung wirkt zusätzlich entzündungshemmend.

Die Thermotherapie umfasst die nachstehend beschriebenen Maßnahmen:

  • Kältetherapie mittels Kaltpackungen, Kaltgas, Kaltluft
  • Wärmetherapie mittels Heißluft als strahlende und geleitete Wärme zur Muskeldetonisierung und Schmerzlinderung
  • Wärmetherapie mittels heißer Rolle, zur lokalen Hyperämisierung mit spasmolytischer, sedierender, schmerzlindernder und reflektorischer Wirkung auf innere Organe
  • Wärmetherapie mittels Ultraschall, zur Verbesserung der Durchblutung und des Stoffwechsels und zur Erwärmung tiefergelegener Gewebsschichten
  • Wärmetherapie mittels Warmpackungen mit Peloiden (z.B. Fango), Paraffin oder Paraffin-Peloidgemischen zur Applikation intensiver Wärme
  • Wärmetherapie mittels Voll- und Teilbäder mit Peloiden/Paraffin.

Die Wärme- oder Kälteapplikation kann mit Ausnahme der Ultraschallwärmetherapie nur als therapeutisch erforderliche Ergänzung in Kombination mit Krankengymnastik, Manueller Therapie, Übungsbehandlung, Chirogymnastik oder Massagetherapie verordnet werden, es sei denn, im Heilmittelkatalog ist indikationsbezogen etwas anderes bestimmt.

Quelle: Gemeinsamer Bundesausschuss (G – BA), juristische Person des öffentlichen Rechts, Wegelystr. 8, 10623 Berlin

Wärmebehandlungen - Physotherapie Petra Hell Kiel